Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldungen und Pressemiteilungen

Meldungen und Pressemiteilungen

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

1999

September 2011

Meldung:

27. September 2011

Positionierung der SPD Unna zum Ankauf des 24%igen Anteils an der Stadtwerke Unna GmbH

1) Fast 3 Jahre lang haben sich Rat, Ratsausschüsse, beteiligte Aufsichtsräte intensiv mit der Zukunft der Stadtwerke Unna GmbH (SWU) auseinandergesetzt. Während der zurückliegenden 12 Monate wurden in aller Öffentlichkeit die Optionen – Weiterführung der Minderheitsbeteiligung von RWE, rein kommunale Trägerschaft, rein kommunale Trägerschaft auf dem Wege eines Bürgerfond, Übernahme der 24 Prozent RWE-Beteiligung durch andere Partner (z.B. Gelsenwasser) – diskutiert und abgewogen. Allein die SPD widmete dem Prozess mehrere monothematische Fraktionssitzungen, Sondersitzungen von Parteigremien und eine Halbtagsklausurtagung.
Weiter ...

Meldung:

26. September 2011
Landesparteitag der NRW SPD in Mülheim:

SPD im Kreis Unna setzt sich mit bildungspolitischen Initiativen durch

Mit 20 Delegierten hat die SPD im Kreis Unna erneut die drittgrößte Delegation auf dem Landesparteitag der SPD Nordrhein-Westfalen am vergangenen Wochenende in Mülheim gestellt. In den Antragsberatungen konnten sich zwei Anträge durchsetzen, die die heimischen Sozialdemokraten aus ihrer Arbeit entwickelt hatten.
Weiter ...

Pressemitteilung:

22. September 2011

Wolfram Kuschke: Klarheit beim Straßenbau

Der SPD-Landtagsabgeordnete Wolfram Kuschke begrüßt das Verfahren bei der Planung von Bundes- und Landesstraßenbauprojekten, die Landesverkehrsminister Harry Voigtsberger am Donnerstag im Verkehrsausschuss des Landtages vorstellte: "Die von Verkehrsminister Voigtsberger erstmals öffentlich vorgestellten Priorisierungslisten bringen mehr Klarheit und Wahrheit in den Straßenbau“, so Kuschke.
Weiter ...

Pressemitteilung:

15. September 2011

SPD Königsborn-Alteheide: Gradierwerk im Kurpark muss kommen!

Der SPD-Ortsverein Königsborn-Alteheide unterstützt auch weiterhin eine zeitnahe Realisierung eines Gradierwerks im Kurpark, das wurde in der gestrigen Vorstandssitzung noch einmal deutlich.


Weiter ...

Meldung:

05. September 2011

SPD begüßt die Unnaer Schulanfänger

Am kommenden Donnerstag ist es wieder soweit: 550 Schulanfänger feiern ihren ersten Schultag in den elf Unnaer Grundschulen.
Weiter ...

Meldung:

05. September 2011
Aufsichtsratsvorsitzender der SWU stellt klar:

Unsere Stadtwerke sind komplett unabhängig!

Jahrelang null Bezug von RWE
Die sich ausdehnende Diskussion über eine zukünftige vom Rat der Kreisstadt Unna beschlossene Zusammenarbeit der Stadtwerke Unna (SWU) und RWE ruft Hans-Jürgen Scheideler, den Aufsichtsratsvorsitzenden der SWU auf den Plan. Der war als sozialdemokratischer Ratsherr sowohl wesentlich beteiligt, die Zusammenarbeit (damals noch VEW) zu begründen, als auch nun die Weiterführung zu beschließen.
Weiter ...

Meldung:

02. September 2011
Emsige SPD-Frauen haben alles vorbereitet

Sonntag gibt’s in der Bürgerhalle wieder Trödler-Frühstück

Rosi Ahlers: Wir haben jahrelange Übung
Wenn am Sonntag des Stadtfestes in aller Frühe die Beschicker des großen Kinder-Trödelmarktes in die Stadt strömen, werden sie in der Bürgerhalle des Rathauses wieder mit dampfendem Kaffee und leckeren, frisch geschmierten Brötchen zum sehr frühen Frühstück versorgt. Von 6.30 bis 12 Uhr sind die Frauen der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen fleißig und sorgen dafür, dass die sonntäglichen Frühaufsteher bestens versorgt werden. „Wir machen das nun schon viele Jahre für die Unnaer und haben gute Übung“, verspricht Rosemarie Ahlers, Vorsitzende der AsF in Unna.
Weiter ...

Meldung:

02. September 2011
Sackgasse statt Aufstiegschancen

Armutslöhne sind Armutszeugnis für Deutschland

In dieser Woche konnten wir ein neues Beispiel erleben, wie bewusst die Tatsachen über die reale Lage auf dem Arbeitsmarkt verdreht werden. Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft hat für das arbeitgeberfinanzierte „Institut Neue Soziale Marktwirtschaft“ eine Studie zum Niedriglohnsektor erarbeitet. Ergebnis aus ihrer Sicht: Für viele Menschen bedeute die Beschäftigung im Niedriglohnsektor den Einstieg in besser bezahlte Beschäftigung.
Weiter ...

Zum Seitenanfang