Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

07. Juli 2017
Jusos kämpfen gemeinsam für Oliver Kaczmarek

Für ein gerechtes Deutschland

Unnas Jusos gemeinsam für Oliver Kaczmarek und seine Ziele.
Zeit für mehr Gerechtigkeit – unter diesem Motto wird der Bundestagswahlkampf der SPD stehen. Darüber tauschten sich die Jusos aus dem Südkreis mit ihrem Bundestagsabgeordneten und Kandidaten für die Wahl Oliver Kaczmarek aus. Über 20 Genossinnen und Genossen kamen zusammen und diskutierten den kommenden Wahlkampf.

Zunächst berichtete Oliver Kaczmarek über seine Vorstellungen für den Wahlkampf und die Themenschwerpunkte der SPD, gerade bei jungen Wählerinnen und Wählern. Mit Martin Schulz stellt die SPD einen Kandidaten, der vor allem bei jungen Wählerinnen und Wählern gute Zustimmungswerte erreicht. Mit seiner klaren Kante für eine gerechtere Gesellschaft und Europa und gegen Rechts steht Schulz für eine moderne Bundesrepublik.

Themen für junge Wählerinnen und Wählern werden im Bundestagswahlkampf u. a. eine Ausbildungsplatzgarantie, ein angepasstes BAföG oder die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung sein. Oliver Kaczmarek zählt in seinem Wahlkampf auf die Unterstützung der Jusos aus seinem gesamten Wahlkreis.
Die Jungsozialisten möchten wie schon im Landtagswahlkampf eng zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen.

So ist z. B. wieder eine gemeinsame Kneipentour geplant. Auch Infostände und eine gemeinsame Wanderung stehen auf dem Programm. Im Online-Wahlkampf möchten die Jusos ein bis zwei eigene Formate entwickeln, um jungen Menschen sozialdemokratische Politik näher zu bringen. Am Ende der Sitzung waren sich alle einig, dass man gemeinsam einen guten Wahlkampf im Wahlkreis Unna I hinbekommen wird.





Zum Seitenanfang