Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Meldung:

04. Oktober 2017
Unnas Jusos formieren sich neu und schlagkräftig

Wechsel im Vorstand klappt reibungslos

Foto:  v.l.n.r: Dörte Küssner, Tim von Werne, Phillip Kolar, Yannik Neumann und Philipp Kaczmarek.
Foto 2: v.l.n.r: Dörte Küssner, Tim von Werne, Phillip Kolar, Yannik Neumann und Philipp Kaczmarek.
Alles neu: Unnnas Jusos definieren sich selbst und die SPD neu: Am Sonntag (1. Oktober) trafen sich Unnas JungsozialistInnen im Gasthauses Agethen. Ziel der Sitzung war die Wahl eines neuen Vorstandes, welcher standardmäßig alle zwei Jahre durchgeführt wird.

Um 13 Uhr eröffneten Philipp Kaczmarek und Dörte Küssner ihre letzte Sitzung als Vorstand der Unnaer Jusos. Begonnen wurde mit zwei Grußworten der Stadtverbandsvorsitzenden Anja Kolar und des SPD-Bundestagsabgeordneten Oliver Kaczmarek. Beide lobten das Engagement der Jusos und hoben den bisherigen Vorstand in besonderer Weise hervor.

Philipp Kaczmarek fuhr anschließend mit einem Rechenschaftsbericht seit 2015 fort: „Wir haben in den letzten zwei Jahren einiges bewegt. Unsere zahlreichen Aktionen haben uns als politischen Akteur in der Kreisstadt etabliert. Daran müssen wir die nächsten Jahre anknüpfen. Allen die sich in den letzten Jahren so tatkräftig eingebracht haben, danke ich sehr herzlich.“

Vor den anschließenden Wahlen beschlossen die Jusos, die bisherige Doppelspitze – bestehend aus zwei ersten Vorsitzenden – beizubehalten. Auch das Amt des/r Geschäftsführerin/ers, das einer/s Beauftragten für den Stadtverband, sowie das einer/s Medienbeauftragten mussten neu gewählt werden.

Durch die Wahlen ergab sich folgendes Ergebnis: Die neuen Vorsitzenden werden in den nächsten Jahren durch Phillip Kolar und Tim von Werne besetzt, das Amt der Geschäftsführerin übernimmt die bisherige Vorsitzende Dörte Küssner und bleibt damit dem Vorstand treu. Yannik Neumann behält sein Amt des Beauftragten für den Stadtverband bei, ebenso wie Richard Hoppe, der die Unnaer Jusos weiterhin als Medienbeauftragter unterstützen wird.

Der neue Vorstand bedankte sich bei seinen VorgängernInnen. Und verabredete sofort das nächste Treffen, um den Fahrplan für Unnas Jusos in den kommenden Monaten zu konkretisieren.

Zum Seitenanfang