Aktuelles

Immer informiert.

Unna braucht einen qualifizierten Mietspiegel

Gut & bezahlbar Wohnen

18. Juni 2020 / in Pressemitteilungen

Die SPD will, dass alle Menschen in Unna gut und bezahlbar wohnen können: in der Innenstadt, in den Stadtteilen und Dörfern. Auch wenn sich Lebensumstände verändern und ein Umzug ansteht, sollen sie leicht wieder ein neues Zuhause finden. Deshalb begrüßt Bürgermeister-Kandidatin Katja Schuon, dass nun auch für Unna ein qualifizierter Mietspiegel erstellt werden soll – wie von der SPD-Fraktion beantragt. Denn: Neben der Schaffung neuen Wohnraums ist es auch dringend notwendig, den Altbestand in einem bezahlbaren Bereich zu halten.

„Unser Anliegen ist es, die Transparenz bei der örtlichen Vergleichsmiete zu erhöhen und damit auf unserem angespannten Wohnungsmarkt Konflikte zwischen Mietern und Vermietern über die zulässige Miethöhe zu verringern“, erklärt die Sozialdemokratin, warum der qualifizierte Mietspiegel ein wichtiger Baustein im aktuellen Wahlprogramm ist. Das Ziel: ein nach wissenschaftlichen Grundsätzen gemeinsam mit Interessenvertretern von Mietern und Vermietern erstellter Mietspiegel, der „Übersichtlichkeit und Rechtssicherheit für alle Seiten verbessert“.

Zurzeit gibt es in Unna einen so genannten „einfachen Mietspiegel“ unter Anerkennung der jeweiligen Interessenverbände. Er ist in seiner aktuellen Fassung am Donnerstag Thema im städtischen Haupt- und Finanzausschuss. Der Nachteil dieser Variante, die der Gesetzgeber vom „qualifizierten Mietspiegel“ unterscheidet: Er bietet wenig Verbindlichkeit und führt deshalb

häufig dazu, dass andere, weniger nachprüfbare Kriterien wie die Benennung von drei ortsüblichen Vergleichsmieten angeführt werden.

„Das sorgt immer wieder für Auseinandersetzungen bis hin zu Gerichtsverfahren. Wir brauchen ein rechtssicheres Instrument, das alle Mieten berücksichtigt – nicht nur die teuren Neuvermietungen, sondern auch die Bestandsmieten“, betont Katja Schuon. „Der qualitative Mietspiegel, in den alle relevanten und aktuellen Daten einfließen, kann uns den Leitfaden geben, den wir dringend brauchen. Davon profitieren Mieter und Vermieter gleichermaßen.“

Kriterien bei der Erstellung eines qualifizierten Mietspiegels nach wissenschaftlichen Grundsätzen sind zum Beispiel Alter, Größe, Ausstattung, Beschaffenheit, Energieeffizienz und Lage der Immobilie. In der Nachbarstadt Kamen gibt es ihn seit einem Jahr. Erstellt wurde er durch die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Kreis Unna. Dieser soll nun auch für Unna diese Aufgabe übernehmen.

Weitere Beiträge

Sonstiges

Das geht uns alle an: Sauberkeit und Sicherheit bedeuten Lebensqualität

Nicht nur im Königsborner Kurpark besteht Handlungsbedarf

10. September 2020
Stadtrat

Eine Chance für den Weihnachtsmarkt

SPD-Fraktion: Hygiene-Konzept jetzt prüfen

4. September 2020
» Alle Neuigkeiten